Spielfilm

BISHERIGES

Halbwegs (Kurzfilm, 2010, Drama, 21 Min.)

Pitch: Larissa und Raphael sind ein junges Paar. Während Raphael in seinem Leben steht und weiss, was er will, hadert Larissa mit ihren Gefühlen. Raphael möchte gerne mit Larissa zusammenziehen, doch sie hat Angst vor zu viel Nähe. Immer wieder stösst sie Raphael von sich. Obwohl sie ihn liebt, testet sie Grenzen aus, nur um sich zu beweisen, dass er jederzeit aus ihrem Leben verschwinden kann, wie ihr Vater damals als sie noch klein war. Gefangen in ihrer Angst, wieder jemanden zu verlieren, der ihr etwas bedeutet, vermag Larissa die Vergangenheit nicht hinter sich zu lassen, und riskiert dadurch ihr Glück im Hier und Jetzt.
BUCH/PRODUKTION: Isabella  und Daniela Cianciarulo — REGIE/SCHNITT: Daniela Cianciarulo — CAST: Jeanne Devos, Florian Steiner — KAMERA: Stefanie Roth — KAMERAASSISTENZ und LICHT: Hoa Huynh, Stephan Mark — TON: Guillaume Friz — MASKE: Monique Bussien — POSTPRODUKTION: Mario Spuler — TONSCHNITT- und MISCHUNG: Ivan Steiner

Segreti e sorelle (Kinospielfilm, 2008, Drama, 90 Min.)

Pitch: Die beiden Schwestern Emilia und Paola haben sich im Laufe der Jahre voneinander entfremdet. Der Verkauf des Hauses ihrer Mutter in Chiasso wird zur Gelegenheit eines Wiedersehens, lässt aber auch ihren alten Zwist aufleben. Während das schwierige Verhältnis zur Mutter dem Anschein nach der Grund für ihre Spannungen ist, kommt unaufhaltsam ein schmerzhaftes Geheimnis ans Licht, das Emilia bis anhin für sich bewahrt hatte.
ORIGINALIDEE: Isabella und Daniela Cianciarulo —BUCH: Isabella und Daniela Cianciarulo, Elda Guidinetti, Francesco Jost — REGIE: Francesco Jost —PRODUKTION: Ventura Film

Kein Zurück – Studers neuster Fall (TV-Krimi, 2007, 90 Min.)
Homepage_Kein zurueck

Pitch: In einem abgelegenen Zürcher Waldstück wird die Leiche eines Knaben  gefunden. Die Kommissare Claudia Studer und Stefan Huber werden mit den Ermittlungen beauftragt. Einziger Hinweis auf den Täter ist ein Auto, das in der Nähe der Leiche aufgefunden wurde. Die Art und Weise, wie der Junge ermordet wurde, erinnert stark an einen ungelösten Kindermord, welcher ein Jahr zuvor auf Kantonsgebiet verübt wurde. Als Claudia Studers Patenkind verschwindet, erhärten sich die Befürchtungen, dass auch er Opfer desselben Serientäters geworden ist.
ORIGINALIDEE: Isabella und Daniela Cianciarulo — BUCH: Isabella und Daniela Cianciarulo, Sabine Boss — REGIE: Sabine Boss — CAST: Judith Hofmann, Roland Koch — PRODUKTION: Dschoint Ventschr